1.Untersuchung:
bei Dr. Eppel (Gyn): am 3.Jänner 2005, 6. SS-Woche

Michael hat mich begleitet. Dr. Eppel konnte mittels Ultraschall eine Schwangerschaft bestätigen.
Er sagte, dass alles normal ist, und an der richtigen Stelle. Wir sahen die dunkle Fruchthöhle und ein graues Fleckerl, und es blinkte sogar schon etwas, das mal das Herzerl wird. Und das was mal ein Baby wird war 4.6mm klein. Foto bekamen wir auch. Der Geburtstermin wurde für den 26. August errechnet.
Na die Freude war riesig.

2.Untersuchung:
bei Dr. Eppel: am 14.Jänner 2005, 8. SSW

Diesmal hat mich Mutti begleitet. Sie war ja ganz begeistert, was man da alles am Bildschirm sieht. Aber ich nicht weniger. Das Baby war schon 14,1mm klein, doch am Bild misst es nur 13,9mm weil es der Arzt nicht mehr so gut draufbekam. Das 2. Foto.
Herr Dr. Eppel sagte: "Ich freue mich, ihnen sagen zu können, dass alles in Ordnung ist".

1.Untersuchung:
im KH Rudolfstiftung: am 10.Februar 2005, 12 SSW

Nackendichtemessung!

Leider konnte die Ärztin über Bauchultraschall nicht sehr gut die Messung machen. Falls sie richtig getroffen hat, wäre die Nackendichte 0,8 mm, was ein sehr guter Wert wäre. Doch da ich so einen dicken Bauch hab, sah man sehr schlecht.
Aber ich sah das Herzerl pumpern, und das Gesicht, und dann hüpfte das Baby herum.
Die Ärztin sagte, dass sonst alles in Ordnung ist, ich aber nächste Wo nochmal kommen soll, da ist das Baby größer, und da sieht man mehr.

Kontrolle (Nackenfaltenmessung 2.Versuch):
im KH Rudolfstiftung: am 16.Februar 2005, 12.SSW

Leider konnte auch bei diesem Termin nicht gemessen werden. Überweisung für AKH bekommen.

Nackendichtemessung am AKH, am 18. Februar 2005, 12.+4 SSW

Na endlich: Heute konnte dank eines supertollen US-Gerätes gemessen werden. Mein Befund ist wunderbar, wie bei einer 20jährigen Schwangeren.

Auch die Herztöne konnte ich hören, die Organe, die man bis jetzt sieht sind ok, unser Würmchen bewegt sich fleißig, hat 2 Arme und 2 Beine, und einen Kopf von 2,1 cm von Schläfe zu Schläfe gemessen. Die Scheitel-Steißlänge (SSL) beträgt 5,7 cm, also vom Scheitel bis zum Popsch gemessen. Normale Größe.

Die Schwangerschaft wurde korrigiert auf 12.Wo. + 4 Tage, und der Geburtstermin wird auch ausgebessert auf 29. August - 1. September.
Foto bekam ich auch wieder.

Kontroll-Untersuchung, am 2. März 2005, 15. SSW
bei Dr. Eppel

Vor dem Urlaub wollte ich noch eine Kontrolle bei meinem Arzt.
Auf der Waage hab ich 3,4 kg weniger! Harn ist in Ordnung.
Und sonst auch alles. Hab das Baby nur kurz gesehen, wow, ist ordentlich gewachsen, wurde jedoch nicht gemessen. Erst nächstes Mal bei der Mutter-Kind-Pass-Untersuchung am 30. März 05. Herr Dr. Eppel sagte, dass er sehr zufrieden mit mir ist.

Interne Untersuchung durch den Praktischen Arzt, am Mi, 23.3.2005
Dr. Höllrigl

Die Untersuchung: Hals, Ohren, Zähne wurden kontrolliert, ich wurde abgehört, Blutdruck wurde gemessen, und mein Bauch wurde abgedrückt.

Es ist alles soweit in Ordnung, die Gebärmutter liegt jetzt in Höhe des Nabels, nur der Blutdruck war etwas erhöht. Jetzt muss ich halt selbst kontrollieren. Aber ich glaub ich war nur aufgeregt, denn heute passt er wieder.

MUKI-Untersuchung, am 30. März 2005
bei Dr. Eppel

Herr Dr. Eppel ist mit meinem zu hohen Blutdruck nicht zufrieden. Komisch, dass er immer nur beim Arzt erhöht ist, weil da bin ich immer so nervös.

Die Größe des Babys ist normal für die 18./19. SSW. Bin jetzt in der 19. Das Fruchtwasser ist normal, und der Herzschlag auch. Geschlecht konnte man noch nicht erkennen. Man sieht ja auch schlecht bei meinem dicken Bauch.

Mein Ausgangsgewicht beim Arzt waren im Jänner 104,4 kg, jetzt Ende März bin ich auf 98,9 kg. Also hab ich 5,5 kg abgenommen, soviel nehmen andere normalerweise zu in dieser Zeit. Aber es ist ok, ich soll halt schauen, dass ich das Gewicht halte.

Geburtsanmeldung im KH Rudolfstiftung, am Mi, 13.4.2005
Organscreening

Heute hatte ich meine große Untersuchung im Spital. Es wurde Blut abgenommen, Harn getestet, Blutdruck gemessen (war diesmal in Ordnung), und die Anamnese gemacht. Abgewogen wurde ich auch. Hatte 97 kg, schon wieder abgenommen, also jetzt insgesamt 7 Kilo !!!

Beim Ultraschall wurden die Organe des Babys angesehen, Organscreening.
Leider war die Sicht wieder nicht gut, aber der Magen ist ok, die Knochen auch, die Größe entspricht der 20./21. SSW (ich bin jetzt in der 21.SSW). Die Ärztin sagte, dass unser Baby recht lange Oberschenkelknochen hat, also kommts anscheinend nach Michael, denn ich hab ja keine langen Haxn.
Dann sagte sie: "Sehen sie wie"s winkt?" Es hatte die Händchen oben und zappelte ordentlich.
Nächste Woche muss ich wieder kommen, da wird geschaut, ob man mehr sieht.

Die Gynäkologin, die mich auch untersuchte, war irrsinnig nett, und erklärte alles, was sie gerade macht. Es scheint alles ok zu sein, Bauch ist auch richtig, Muttermund knall-zu. Alles bestens.

Leider war Blut im Harn, also musste ich nachher noch in die Urologie. Dort wurden meine Nieren geschallt, da ich ja schon Nierensteine hatte, alles ok. Der Arzt meinte, es kann eine leichte Blasenentzündung sein, die aber solange ich Beschwerdefrei bin keine Medikamente braucht.
Nächste Wo. wird auch der Harn wieder angeschaut.

3-D Ultraschall im Rahmen eines Seminars im Arcotel Wimberger,
am Di, 19.4.05, 22.SSW

Es war so toll. Wir sahen sämtliche Einzelheiten unseres Babys. Das Gesicht, die Händchen, die Wirbelsäule, das Herz ist ok, der Magen auch.
Alles wurde auf Video mitgeschnitten, und wir bekamen auch Fotos.
6 Ärzte machten den Ultraschall, eine Dame erklärte. 3 Ärzte haben uns bestätigt: Hurra, wir bekommen ein Mädchen !

Nochmals Organscreening im KH Rudolfstiftung, am Mi, 20.4.2005, 22.SSW

Na heute ist es endlich gelungen. Es schallte eine erfahrene Ärztin, die in ca. 5min alles angesehen und gemessen hatte. Alle Organe sind in Ordnung, Carina hat die der SSW entsprechende Größe. Als ich fragte, ob sie mir das Geschlecht sagen könnte, sagte sie, nein, das wäre eine Illusion. Ich habs ihr dann verraten.

Mein Harn war wieder voll in Ordnung, der Arzt meinte, ich hab wahrscheinlich zu wenig getrunken.

Am Freitag erfuhr ich telefonisch, dass die Entzündungswerte im Blut zu hoch waren, deshalb

Kontrolle im KH Rudolfstifung am Mo, 25.4.05 - Blutabnahme

Entzündungswert ist gesunken, trotzdem sicherheitshalber für 1 Wo. Antibiotika, und Magnesium trinken gegen das Ziehen der Mutterbänder.

Kontrolle im KH Rudolfstifung am Fr, 29.4.05 - Blutabnahme

Befund erfahre ich am Montag, und in 4 Wo. soll ich nochmal zur Kontrolle kommen.

MUKI-Pass Untersuchung bei Herrn Dr. Eppel, am 17.05.2005 - 26.SSW

Blutdruck ok, Gewicht: -6,8 kg vom Ausgangsgewicht !

Unser Zwutschki ist schon groß, ca. 31 cm lang und hat bereits 800-900 g.
Mit dem Kopf lag sie nach unten (SL), und ließ sich leider nicht fotografieren. Sieht aber so süß aus.
Cervix-Länge (Gebärmutterhals) : 5 cm

Dr. Eppel sagte, dass kein Penis da ist. Also wirklich ein Mädi.
Es ist alles in bester Ordnung. Er ist sehr zufrieden mit uns.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, 31.05.05:

Blutabnahme: leider noch immer ein erhöhter Entzündungswert, daher wieder Antibiotika (Keflex) für 8 Tage.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, 08.06.05, 29.SSW

Blutabnahme: Wert ist endlich gesunken, bei der Untersuchung war auch alles ok.

3D-Ultraschall, Mi, 15.06.05, 30.SSW bei Dr. Hovhannesian

Baby liegt in Querlage, was für diese Wo. nicht sehr gewöhnlich ist.
Herzgefäße sind in Ordnung. Sonst auch alles.

Größe: ca. 40 cm
Gewicht: ca. 1500 g - was der Schwangerschaftswoche entspricht.

MUKI-Pass Untersuchung bei Herrn Dr. Eppel, am 17.06.2005 - 31.SSW

Dr.Eppel ist sehr zufrieden.
Carina lag gerade in BEL (Beckenendlage), Kopf oben, Popo unten.
Es ist alles OK, Cervix-Länge ist 4,9 cm
Kopfumfang ca. 76 mm

3D-Ultraschall, Mi, 22.06.05, 31.SSW bei Dr. Hovhannesian

Leider lag Carina sehr schlecht, mit beiden Händchen vor dem Gesicht.

Geschlecht: eindeutig ein Mädchen
Größe: ca. 45 cm
Gewicht: ca. 1700 g - der SSW entsprechend

Die Versorgung über die Nabelschnur ist optimal, es ist alles ok.

3D-Ultraschall, Fr, 08.07.05, 34.SSW bei Dr. Hovhannesian

War wieder nicht leicht sie zu fotografieren, immer die Händchen vor dem Gesicht.

Es ist alles ok
Gewicht: ca. 2100 g

Leider liegt Carina noch immer verkehrt.

Krankenhaus Rudolfstiftung - stationär aufgenommen von 14.7.-16.7.05

wegen starker Schmerzen im Unterbauch und schwertun beim Gehen fuhr ich mit Michi am Donnerstag Abend ins KH.

Dort wurde ein CTG gemacht, Herztöne waren in Ordnung, und keine Wehen zu erkennen. Der Muttermund ist auch noch fest zu.

Mir wurde empfohlen, über Nacht zur Beobachtung zu bleiben.
Am Fr wurde wieder CTG gemacht, Blut abgenommen, Harn untersucht, Blutdruck gemessen, Ultraschall gemacht.

Es war alles in Ordnung, außer der Entzündungswert im Blut schon wieder etwas erhöht.
Bei der Visite sagte die Ärztin, dass es schon leichte Senkwehen sein könnten, bzw. ich mir halt einfach in der letzten Zeit zu viel zugemutet habe. Sie wird mir ein Antibiotikum verschreiben, und ich soll mich halt schonen.
Dann entschied sie, dass ich noch eine Nacht, also bis Samstag drinbleiben soll, dann wird nochmal Blut angeschaut, und dann werd ich entlassen, entweder mit Medikament od. ohne.

Am nächsten Tag bekam ich dann Penicillin verschrieben und durfte heimgehen.
Mir gehts jetzt wieder gut, die Schmerzen sind nicht mehr da.

Letzte MUKI-Pass Untersuchung bei Herrn Dr. Eppel, am 25.07.2005 - 36.SSW

Dr. Eppel war wieder sehr zufrieden. Und..... kurzer Ultraschall.... sie hat sich gedreht - in die Geburtslage, Kopferl unten und Füße oben.
Was bei mir ganz arges Sodbrennen hervorgerufen hat.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, 03.08.05, 37.SSW

Da mein Entzündungswert vor 1 1/2 Wochen schon wieder zu hoch war musste ich wieder zur Kontrolle.
Ich bat auch um Kontrolle, wie unsere Kleine liegt, da am Wochenende der Bauch so stark gewackelt hat, und ich dann kein Sodbrennen mehr hatte.

Ich habs befürchtet: beim Ultraschall sahen wir, dass sie sich schon wieder gedreht hat, und zwar hat sie sich in die "Querlage" begeben. Wenn sie so bleiben würde, wäre ein Kaiserschnitt angesagt.
Sie hat aber lt. Ärztin noch genug Platz und ich genug Fruchtwasser im Bauch, sodass sie sich noch weiter drehen kann.

Nächste Wo. hab ich wieder Kontrolle, wenn sie sich gedreht hat ists gut, wenn nicht, bekomm ich schon einen Kaiserschnitt-Termin, für die 39.SSW.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, 10.08.05, 38.SSW

Gleich zu Beginn wurde der Ultraschall gemacht. Zuerst griff die Ärztin meinen Bauch ab, dann setzte sie den Schallkopf an mein Becken, und fragte: "Kennen sie sich aus, was sie jetzt sehen". Ich konnte ja mitschauen auf einem kleinen Bildschirm, und sagte "Ja, der Kopf ist da unten".

Tatsächlich, Carina hat sich doch noch gedreht, und ihr Köpfchen in mein Becken eingebettet. Angeblich sollte sie sich jetzt nicht mehr drehen, aber man weiß ja nie.

Blutdruck war in Ordnung, Wasser in den Füßen geht.
Blutbefund, der ja letzte Wo. das 1.Mal normal und nicht erhöht war, erfahre ich morgen. Und muss wahrscheinlich nächste Wo. wieder zur Kontrolle.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, 17.08.05, 39.SSW

Ultraschall: Carina liegt nach wie vor mit dem Kopf nach unten - also richtige Geburtslage.

Muttermund ist noch ganz zu, noch keine Verkürzung des Gebärmutterhalses.
Alles bestens, bis auf eine kleine Hämorhoide, die aber keiner Behandlung bedarf.
Blutwerte sind in Ordnung. Kontrolle wieder in einer Woche. Außer es tut sich was vorher.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, Mi, 24.08.05, 40.SSW , 2 Tage vor dem EGT

heute wurde sogar ein CTG gemacht, und sämtliche Untersuchungen halt.
Alles bestens, Mumu noch immer zu, ein bissi weicher, aber sonst nix.

Am Fr, am EGT, soll ich wieder kommen, die Ärztin sagte halt, dass es sein kann , dass sie mir bei einer Kontrolle halt sagen, dass ich gleich bleiben soll.
Mein Blutdruck ist leider ein bissi hoch, der war ja auch ständig unter Kontrolle, u. ich muss ja auch immer daheim messen.

Spätestens am 10. Tag nach dem EGT, bleibt man sowieso drinnen, u. es wird höchstens bis zum 12. Tag gewartet.
Einer normalen Geburt steht nichts im Weg, letztendlich wird dann sowieso währenddessen entschieden, sollten irgendwelche Probleme auftauchen.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, Fr, 26.08.05, 40.SSW , EGT

Blutdruck ok, Gewicht: minus 11 kg
Muttermund: Fingerkuppenbreit offen !! Na ein bissi tut sich ja was.
CTG: voll in Ordnung, keine Wehentätigkeit

Empfehlung von Hebamme Janina: Geburtsvorbereitungstee (Zimtstangen, Gewürznelken, Ingwerwurzel,Eisenkraut, mit Marillensaft), warme Bäder, Stiegensteigen, viel Strecken, spazierengehen, verwöhnen lassen, S.x, bissl Alkohol (zur Entspannung)...

Muss erst am Di wieder zur Kontrolle, falls sich vorher nichts tut.

Kontrolle im KH Rudolfstiftung, Di, 30.08.05, 41.SSW , 4.Tag nach EGT

Da sich nicht viel getan hat, war ich wieder bei der Kontrolle.
CTG: alles ok, keine Wehentätigkeit (Vorwehen, bzw. Anfangswehen sieht man nicht - lt. Hebamme)
Blutdruck: grad noch ok
Harn: bissi zu viel Eiweiß (kann durch Ödeme sein)
Gewicht: minus 10 kg, hihi, hab meinen 1.Kilo zugenommen - und das nach dem EGT
Muttermund: Fingerkuppenweit geöffnet
Gebärmutterhals (Zervix): schon ordentlich verkürzt !!!
Na, hat sich ja doch was getan seit Freitag

Nächste Kontrolle: am Freitag, 2. Sept., dann schon mit der Tasche fürs Spital!
oder vorher, falls was ist.

LIVE: 1 Besucher online.
Seit dem 17. Juli 2007 waren 51 Besucher auf dieser Seite.
Größte Zahl gleichzeitiger Besucher war am 23.01.2016 mit 22 Besuchern.


Waschmaschinen Ersatzteile